* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Meine Geschichte

* Links
     MySpace
     Schwarzes Glück






Ein Tagebuch scheint keine schlechte Idee

Neuanfang

 

Unglaublich viel passiert in den letzten Wochen. Die Ereignisse haben sich regelrecht überschlagen. Es wäre sinnlos, alles noch einmal zusammen zu fassen. Bin grad dabei, einiges wieder zu verdrängen. So wie immer eigentlich. Ja, das kann ich gut; verdrängen.

Er will es noch einmal mit mir versuchen, sehen, wie sich alles entwickelt. Er sagt, dass da noch irgendwas ist. Er musste sich endlich entscheiden. Zu lang hing ich in der Luft. Zu lang hing ich an ihm. Und jetzt weiß ich nicht einmal, ob das wirklich klappt. Ja, auch ich habe noch Gefühle für ihn, aber meine Angst enttäuscht zu werden ist mindestens genau so groß. Es ist einfach zu viel passiert, ich wurde zu oft belogen und letzten Endes auch betrogen, als dass ich freudestrahlend durch die Wohnung hüpfen könnte - die ich nach wie vor mit ihm teile. Ich befürchte, dass ich abhängig bin.

Sie trifft an allem keine Schuld. Sie haben sich richtig kennen gelernt, sich gegenseitig aufgefangen und Kraft gegeben. Doch hat er auch sie belogen und jetzt fällt sie. Es ist vielleicht auch mit seine Schuld. Ich weiß es nicht. Aber wir verstehen uns gut. So gut, dass sie wie mit C. auch mit mir im Bett gelandet ist. Ein paar Tage lang ständig zusammen getrunken und geraucht und dann ist es passiert. Aber wir waren nicht allein.

I. steckte im wahrsten Sinne des Wortes mitten drin und er hats genossen. Ich vermiss ihn grad. Er hat mir so viel gegeben, mich auf Händen getragen, mir zur Seite gestanden ohne je etwas dafür verlangt zu haben. Er hat mir in den letzten Wochen die Kraft gegeben, die ich allein nicht aufbringen konnte und ich bin dafür so dankbar wie wahrscheinlich noch nie zuvor in meinem Leben. Freundschaft, blindes Vertrauen. Oder mehr? Vielleicht auch "Zweckbeziehung"? Ich weiß es nicht. Ich will ihn nur nicht verlieren, auch wenn wir Fehler gemacht haben. Ich vertrau ihm mehr als mir selbst, mehr, als ich mir je vertraut habe.

Vielleicht hätte das Samstag nicht passieren dürfen, vielleicht war es genau richtig. Vielleicht war das der Arschtritt, den C. gebraucht hat.

Warum war ich dann nur eifersüchtig - gerade ich - und auch ein bisschen enttäuscht, dass I. auch jetzt noch bei ihr ist. Er macht sich Sorgen ja, aber er muss aufpassen. Eigentlich darf da nichts mehr laufen, sonst leiden am Ende beide. Oder will ich es nur nicht?

Ich werde mein Leben wieder aufbauen. Ich beginne zu reden und es tut gut. Vielleicht hör ich dann wieder mit dem auf, womit ich kürzlich begonnen. Endgültig. Da ich jetzt rede und nicht mehr schlucke. Da ich beginne, zu verarbeiten. Auch wenn ich schon wieder verdränge....

 

Ich habe keine Ahnung, wer dies hier verfolgen wird, wer den Link weiter schickt, wer sich daran belustigt, aber es ist mir auch egal. Auch auf die Gefahr hin, dass mir wichtige Menschen mich wirklich kennen lernen und Dinge erfahren, die sie besser hätten nicht wissen sollen. Es ist ein Neuanfang.

 

Game start. 

29.1.08 15:24


Gesundheitscheck

  • Sodbrennen seit zwei drei Wochen
  • chronische Kopfschmerzen
  • kaputte Knie
  • eingeschränkes Sehvermögen seit Sonntag
  • Blasenentzündung *narf
  • überall eigene Blödheit
  • überfällig Ò.ó
  • und mir ist schlecht -.-


Ich geh Bretter sammeln -.-
29.1.08 15:42


Traumlose Realität

Grad ein paar Stunden gepennt. Kaum wacht man auf, hört man schon wieder das nächste. Hab mich erst mal drüber aufgeregt, dass er schon wieder bei ihr ist. Dann hab ich ihren Blog gelesen und war erschüttert über meine Reaktion. Sie soll nicht allein sein, hatte einen Zusammenbruch. Immer größer wird die Wahrscheinlichkeit einer Zwangseinweisung. I. ist ein zu guter Mensch. Er hatte heut frei, muss morgen auch nicht hin, um für sie da sein zu können. Wollte wohl morgen noch vorbei kommen. Ich brauch ihn auch.

Nebenan wird wieder WoW gespielt. Er sieht nicht, wie ich mich fühle. Naja, seh wohl auch noch verpennt aus. Ich lass alles zu nah an mich heran. Ich fühl mich unwohl, will helfen, bin dazu aber kaum in der Lage. Ich sollte mir keine Vorwürfe machen, tus auch glaub ich nicht. Aber ich erreich grad mein abendliches Tief.

Ich hätte nicht aufwachen dürfen. Seit langem traumloser Schlaf, wie eine Befreiung. Die Realität frisst mich langsam auf. Irgendwie möchte ich allein sein, aber vll komm ich dumme Gedanken. Ich kann nicht seine gesamte Aufmerksamkeit für mich beanspruchen, er braucht Freiraum. Dennoch brauch ich Zuneigung und zwar von ihm.

Ich will mich geliebt fühlen, abschalten, vergessen können, ohne ihn auszunutzen. Er sagt, mit ihr hätte das nie geklappt, da er wenn dann eine Person braucht, die stark genug ist, um dauerhaft neben ihm stehen zu können und hat sich für einen weiteren Versuch mit mir entschieden. Aber ich bin nicht stark genug, im Moment ganz sicher nicht...

29.1.08 22:17


Von einsamen Nächten und positiven Entwicklungen

Bin grad erst aufgestanden. Grausame schlaflose Nacht. Bin wach geworden und war allein, er lag auf dem Sofa. Warum ist er gegangen? Er sagt, ich schlafe unruhig, würde sogar um mich schlagen, aber lässt man mich dann einfach allein, weil man pennen will? Steht man mir dann nicht zur Seite, um die Hölle gemeinsam durchzustehen? Ich würde gern wissen was ich träume. Nachts, wenn ich aufwach, weiß ich es ganz genau, jetzt kann ich mich nur daran erinnern, dass ich wach war. Ich sollte es mir nächste Nacht aufschreiben. Vielleicht will irgend etwas dringend verarbeitet werden, damit ich wieder vernünftig schlafen kann. Oder ich träume schon immer, nur jetzt fällt es den Menschen auf...

Er will nicht mehr wirklich über Vergangenes mit mir reden. Er meinte gestern abend, dass er alles, was ab freitag passiert ist, einfach nicht wissen will. Er will nicht einmal ansatzweise darüber nachdenken, weil er sich dann nur wieder aufregt. Soll ich mich dann über die letzten vier fünf Wochen aufregen?! Ich mir geht viel vor, es tut sich etwas und ich habe nun mal Mitteilungsbedarf. Dennoch will er mir nicht zuhören. Ich kann ihn ja auch schlecht zwingen. Aber so kann ich mich auch schlecht fallen lassen. Hatte gestern dann auch keinen Sex mehr mit ihm, wollte aber eh nicht. Ich war müde und bin es jetzt auch.

Ich leg mich gleich schön in die Wanne. Eigentlich müsste ich zwar gleich essen machen, da C. in einer knappen Stunde hier ist, aber ich fühle mich irgendwie schmutzig. Und das, obwohl ich gestern spät abends noch geduscht hab. Schon seltsam. Ich entwickel auch zunehmend eine Zwangsneurose: Zähne putzen. So ca sechs bis sieben mal am Tag, seit einer Woche. Aber es schadet ja weder mir noch anderen. Nur wenn ich so weiter putze, hab ich bald keine Zähne mehr ^^

Wenn C. wieder zur Arbeit muss, wollt I. vorbei kommen. Er hat ja heut noch frei. Muss ihn erst mal etwas in die Mangeln nehmen, was da noch mit ihr lief und was das für ihn bedeutet. Er soll sich nicht in was verrennen.

Mir fällt auf, dass ich grade im Bezug auf C. hier fast nur negative Dinge aufführ. Ist eigentlich keine Absicht, liegt mir nun mal auf der Seele. Und es ist ein kleiner positiver Aufschwung zu erkennen: Meine Blasenentzündung scheint sich verabschiedet zu haben :D

Nun aber schnell; baden, essen machen, wohl fühlen, mit I. quatschen, abwaschen (hat hier seit über ner Woche keiner mehr gemacht wir haben weder Besteck noch Teller ^^') und dann hoffentlich den Rest des Tages genießen.

Ich glaub, ich schütte sogar ein klein wenig Endorphine aus ^^

30.1.08 12:40


C. hat heut morgen meinen Blog gegoogelt. Wie neugierig! Er war heut auch nicht sooo gut drauf, hoffe mal, dass ihn meine Einträge nicht zu sehr runter ziehen. Ist ja auch eigentlich nicht meine Absicht.

Werd gleich wohl einen Arschtritt von I. und nachher auch von A. bekommen, dass ich noch hier bin, dass ich mich nochmal auf ihn einlasse. Will ich mir da großartig reinreden lassen? Ist doch mein Problem, wenn ich noch mal auf die Schnauze fliege. Die letzten Tage waren wundervoll, wie losgelöst hab ich mich gefühlt. Wir wollen ja beide nicht sofort wieder fest zusammen sein, wir wollen abwarten, wie es sich die Tage, Wochen entwickelt. Hey hey, es wachsen wieder Gänseblümchen, vielleicht ja bald wieder ganze Blumensträuße, dann können wir endlich unseren Blumenladen eröffnen xD ich liebe Insider.

 

Gutes Stichwort, der Hurensittich is da xD 

30.1.08 15:20


Männer!

Was soll ma da noch großartig zu sagen? Alle einen an der Klatsche!

Kommt C. nach haus und mault rum, weil I. und A. nun was haben. Ich mein was geht ihn das an? So beschissene Laune und ich bekomms ab, auch wenn das wohl nicht seine Absicht ist. Ich seh es schon kommen, die Band wird doch noch dran zerbrechen. Die beiden reden ja auch nicht miteinander. Beide meinen, der andere soll sich melden. Beide keine Eier inner Hose! 

C. redet auch nicht wirklich mit mir. Ich soll in Ruhe lassen. Tolle Basis, ganz klasse.

I. ist aber auch nicht besser. Auch doof! Jault mich voll von wegen hin und her und dies und das. Sehr witzig! Mit A. ne Beziehung eingehen will er nicht. Will sie auch nicht. Ist auch besser so. Ich werd aus ihm nicht schlau. Redet wirres Zeug. Soll er kämpfen wenn er meint! Erobern! Eier zeigen! Genau das wird doch grad von ihm verlangt! Geh hin, melde deinen Anspruch an, auch wenn du was aufs Spiel setzt!!!

Ne Aussprache zu dritt wird auch schwierig, da A. scherzhaft meinte, ob C. nur nen Dreier will. Kein Mensch ist im Moment in der Lage Klartext zu reden. Toller Neuanfang! Ich sperr uns vier die Tage in einen Raum und dann wird gequatscht, bis alle tod umfallen oder wir wieder normal miteinander umgehen können.

Zeit zurückdrehen, nochmal anfangen und alles besser machen oder sich jetzt mal aufn Arsch setzen. Mir egal, nur so wie jetzt ganz sicher nicht! 

30.1.08 19:48


Zu viel für einen Abend

Hörst du die Stimme tief in dir

Sie frisst dich innerlich auf

Du fühlst die Schmerzen in deiner Seele

Doch das nimmst du in Kauf

 

Du nimmst alles auf dich

Trägst die Schuld für jeden Scheiß

Lässt dir nix anmerken, erträgst es,

Egal was es is, doch ich weiß….

 

 

Du leidest wegen mir

Bist geistig nich mehr hier

Dein Lächeln nur zur Zier

Es ist `ne Fassade

Die ich nich kapier

Bin immer für dich da

Jeden Tag in jedem Jahr

Doch nichts is, wie es war

Was ist nur passiert

Du stehst mir doch so nah…

 

… werden Träume niemals wahr?

 

 

Ich sehe die Leere in deinen Augen

Und weiß du kannst nich mehr

Du bist nur ein Schatten deiner Gefühle

Das Leben is nich fair

 

Du bist umgeben von Trauer

Dein Lächeln is verschwunden

Und das alles wegen mir

Deine seelischen Wunden….

 

 

Du leidest wegen mir

Bist geistig nich mehr hier

Dein Lächeln nur zur Zier

Es ist `ne Fassade

Die ich nich kapier

Bin immer für dich da

Jeden Tag in jedem Jahr

Doch nichts is, wie es war

Was ist nur passiert

Du stehst mir doch so nah…

 

… werden Träume niemals wahr?

 

 

Zusammenfassung kommt morgen, da bin ich jetzt nicht mehr zu in der Lage.... 

30.1.08 23:03


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung